Gemälde und Kunstgegenstände

Schäden durch schlechte klimatische Verhältnisse

Hierbei handelt es sich um einen weiteren Gefahrenpunkt.
Schäden können entstehen durch:
  • eine zu hohe oder zu niedrige Luftfeuchtigkeit
    • dies ist immer auf die speziellen Bedürfnisse einer jeden Sammlung abzustellen. Nicht selten ist dies individuell und separat für die einzelnen Ausstellungsräume anzupassen
    • dbzgl. sei beispielhaft zu benennen, dass für Kunstgegenstände aus Holz eine korrekt eingestellte Luftfeuchtigkeit vor Schäden (Rissbildung usw.) wirksam schützt
    • bei großem Publikumsverkehr ist der damit verbundene Feuchteeintrag ständig über eine entsprechende Automatisierung zu regeln
  • durch punktuell zu hohe Temperaturen
    • dbzgl. sind die Beleuchtungskörper einer eingehenden Überprüfung zu unterziehen, da z. B. Spotbeleuchtungskörper über einen längeren Zeitraum zur Schädigung der Objekte führen