Gemälde und Kunstgegenstände

Einbruch, Diebstahl, Vandalismus und Manipulation von Einbruchmeldeanlagen

Der Einbruchschutz ist in Verbindung mit dem Diebstahlschutz die wichtigste Schutz-maßnahme bei privaten Sammlungen von wertvollen Gemälden und Kunstgegenständen. Das Bewusstsein hierfür ist bei den meisten Besitzern existent, da dies eine maßgebliche Grundlage für die Versicherbarkeit von wertvollen Gemälden und Kunstgegenständen darstellt.

Leider wird diese Schutzmaßnahme selten auf den aktuellen Sicherheitsstand gebracht bzw. dem Wert der Sammlung angepasst und bieten somit einen nicht zu unterschätzenden „Angriffspunkt“ hinsichtlich der Manipulation von Einbruch- und Diebstahlschutzanlagen.

Bei vielen Einbrüchen und Diebstählen ist zunehmend der Anstieg von Vandalismus zu verzeichnen, da ein Dieb bzw. eine Diebesbande nur eine begrenzte Anzahl von Gemälden und Kunstgegenständen transporttechnisch entwenden kann. Um den Schaden für den Eigentümer dennoch so hoch wie möglich zu gestalten, werden häufig die verbleibenden Gemälde und Kunstgegenstände zerstört.

Fazit: Ein hochwirksamer Einbruchschutz schützt zwangsläufig vor Diebstahl und Vandalismus. Jedoch ist es unablässig, dass dieser Schutz regelmäßig einer ganzheitlichen Sicherheitskontrolle unterzogen wird. Dabei werden evtl. vorhandene Sicherheitsmängel im ganzheitlichen Sicherheitskonzept erkannt und anhand der erarbeiteten Lösungsvorschläge liegt dem jeweiligen Eigentümer eine Entscheidungsgrundlage vor.