Gemälde und Kunstgegenstände

Individuelle Brandschutzkonzepte für Gemälde und Kunstgegenstände

Hierbei ist zwischen Bestandsgebäuden und Neubauten zu unterscheiden
  • Bei Bestandsgebäuden wird ein individuelles Brandschutzkonzept anhand der baulichen Gegebenheiten erstellt. Dies kann z. B. den Einbau von Brandfrüh-erkennungssystemen, Gaslöschanlagen, Brandschutzabschottungen usw. beinhalten. Ferner wird überprüft, welche zusätzlichen baulichen Möglichkeiten z. B. hinsichtlich einer möglichen Evakuierung bzw. Schutzeinhausung der wertvollen Gemälde und Kunstgegenstände realisiert werden können.
  • Bei Neubauten wird zusätzlich ein wirksames Evakuierungskonzept für die wertvollen Gemälde und Kunstgegenstände mit einbezogen. Dies bedeutet, dass die Gemälde bzw. Kunstgegenstände innerhalb kürzester Zeit aus diesem Gefahren-bereich automatisch in einen gegen Diebstahl, Hitzebeanspruchung, Löschwasser, Trümmerlasten usw. gesicherten Bereich evakuiert bzw. mit einer wirksamen Schutzeinhausung am Ausstellungsort versehen werden.